Stäbleiner Tageblatt
kompetent - überregional - zaunig
28. Apr. 2007

Ausgabe Nr.1

Auflage: 1 Exemplar(e)

0,00 Euro

Für mehr Informationen bitte auf die Fotos klicken!

Wegen Nebenwirkungen dieser Scherz-Zeitung erschlagen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker!

___________________________________________________________________________________________________

Hannoverscher Zaunbauer zeigte Präsenz!

Sommerliche Temperaturen und Mega-Event trieben ganz Niedersachsen nach Badenstedt

Badenstedt - Das Wetter konnte kaum besser sein, als Zaunbau Stäblein, in der Fränkischen Strasse 51 seine Pforten zur Jubiläumsausstellung öffnete. Hunderttausende von Besucher drängten auf das Gelände um sich die besten Plätze zu sichern. Auch die Absage des Bürgermeisters konnte den Wissensdurst der Hannoveraner nicht hemmen. Der Chef des Rathauses war durch einen amtlichen Termin verhindert und konnte daher auch nicht die Eröffnungsrede halten. "Es ist zwar schade für den Bürgermeister" so der Geschäftsführer der Firma Zaunbau Stäblein, Markus Vogt,"aber  wir konnten auf Einzelschicksale angesichts des riesigen Andrangs keine Rücksicht nehmen." Neben den Infoständen der Hersteller und Zulieferer, welche dem Ansturm kaum Herr werden konnten, wurden auch die Hüpfburg für die kleinen und der Bier- und Würstchenstand stark frequentiert. Der Weitsicht von Nicole Bühring ist es zu verdanken, dass der Nachschub nicht ausblieb. Schon Wochen vor dem Event hatte die Assistentin der Geschäftsleitung hunderte von Rindern und Schweinen aus ganz Europa importiert und im eigens für diesen Zweck gebauten Stabgittermatten-Pferch auf Vorrat gehalten. "Wir hatten mit diesem Andrang gerechnet und uns der Dienste der Fleischerei Scheller versichert. Somit stand immer genügend Frischfleisch zum grillen zur Verfügung. Ebenso gab es Exklusivverträge mit den umliegenden Brauereien, welche eigens für diese Veranstaltung Pipelines zu uns gelegt hatten. Die Koordination des Getränkeflusses übernahm der Getränkevertrieb Söffker." Der Krisenstab des Landes Niedersachsen war ebenfalls informiert und rief für Feuerwehr, DRK und THW landesweite Bereitschaft aus. Die Verkehrleitstaffeln des Landes Niedersachsen sowie der Hansestädte Hamburg und Bremen hatten jederzeit die Situation im Griff und es gab keinerlei besondere Vorkommnisse.

Bürgermeister war geknickt!

Jubiläumsausstellung fand ohne ihn statt!

Rathaus - Hannovers Bürgermeister war zutiefst enttäuscht, als er erfuhr, dass die Ausstellung zum 125-jährigen Bestehen der Firma Zaunbau Staeblein sich mit einem dringenden Termin in seiner Amtsstube überschnitten hatte. "Ich hätte viel drum gegeben" so der Bürgermeister, "aber die Kanzlerin bestand darauf, dass ich diesen Termin hier im Rathaus wahrnehme." Der ins Rathaus geladene Vorstand es "Kommitee der Scherz-Zeitungen", Uwe Berger, konnte oder wollte den Termin nicht verlegen und so blieb dem Bürgermeister nur der Blick ins Stäbleiner Tageblatt um sich über DAS Jubiläum des Jahres zu informieren. Gerüchte, dass er der erste Dauer-Abonnement des Stäbleiner Tageblattes ist wurden jedoch bisher nicht bestätigt.

Alle wollten dabei sein!

Badenstedt - Die Firma Zaunbau Stäblein rief und sie kamen: Zulieferer und Partner des Traditionsunternehmens waren als Co-Aussteller mit ihren Mitarbeitern und Infoständen angereist und sorgten für noch mehr Informationen. "Es ist uns eine besondere Ehre hier ausstellen zu dürfen" sagte ein überglücklicher Jürgen Baum von der Firma FAAC, welche auch den Hauptgewinn der Tombola, einen elektrischen Torantrieb, stiftete. "Wir können uns nichts besseres vorstellen als bei einer so bedeutenden Firma wie Zaunbau Stäblein unsere hochwertigen Produkte vorstellen zu können." Eine Aufstellung aller Aussteller finden Sie auf Seite 2.

 

Gegendarstellung

Gemäss Art. 11 § 11:11 Abs. 1,0 des SchZverÖG (Scherzzeitungsveröffentlichungsgesetz) sind wir zu folgender Gegendarstellung verpflichtet: "In einer früheren Meldung hatte das Stäbleiner Tageblatt veröffentlicht, dass die Firma Zaunbau Stäblein auf Grund des regen Zulaufes nur noch Kunden mit dem Sternzeichen "Löwe" betreuen würde. Dies ist unwahr! Richtig ist vielmehr, dass die Firma Zaunbau Stäblein ihre Lagerkapazitäten vergrössert hat um ALLE Sternzeichen schnellstmöglich befriedigen zu können. Zudem ist sogar noch ein Online-Shop in Vorbereitung!" gez. Markus Vogt

Das Stäbleiner Tageblatt fühlte sich zur Überprüfung der Gegendarstellung animiert und möchte diese Meldung als wahr bezeichnen. Wir haben den verantwortlichen Reakteur bereits entlassen und das Ressort "Klatsch&Tratsch" in die kompetenten Hände unserer Toilettenfrau Anneliese "Lauscherle" Hasenohr gelegt. Die Redaktion.

Tatort Gartenzaun?

Badenstadt - Richtig spannend wurde es in der Fränkischen Strasse als man das Modell der Stabgittermatten in Augenschein nehmen konnte. Kompetente Fachleute informierten die Besucher über die Vielfalt der Farben und Formen.

"Ich hatte nie geglaubt, dass Zäune aus Metall so schick sein können" meinte Jägerzaunbesitzer Arne K. aus P. als er das Angebot sah. Auch die Tatsache, dass er nie wieder einen Jägerzaun streichen müsste beeindruckte ihn. "Auf Dauer kann man gar nicht mehr Zeit und Geld sparen" stellte er folgerichtig fest. Auch Heidemarie B. aus S. zeigte sich begeistert. "Dieses tolle Moosgrün passt hervorragend zum Design meiner Handtasche. Ich werde nur noch Stabgittermattenzäune von Zaunbau Stäblein kaufen." Auch ihr Ehegatte Erwin freute sich schon. "Sie hat gesagt, dass sie, wenn wir den Stäblein-Zaun haben, öfter mal am Samstag um 18 Uhr in den Garten gehen würde, damit ich in Ruhe die Spochtschau sehen kann."

Parkplätze Mangelware

Hannover - Der Umsicht von Polizeikräften und der Verkehrsleitstaffel ist es zu verdanken, dass es nicht zu Wildwest-Szenen kam bei der Parkplatzsuche im Grossraum Hannover. "Das zum Parkplatz deklarierte Messegelände mussten wir zeitweise wegen Überfüllung schliessen. Jedoch haben wir das ehemalige Expo-Gelände kurzfristig als Parkplatz nutzen können" so ein Polizeibeamter. 

 

Sabotage verhindert!

Badenstdt - Der wohl dreisteste Versuch ein Mega-Event zu sabotieren ist in letzter Minute verhindert worden. Militante Holzlattenzaun-Besitzer versuchten dem Veranstalter eine gefälschte Los-Tonne unterzujubeln. "Es ist mir zunächst nicht aufgefallen" sagte Vorarbeiter Dieter Bühring,"aber als ich genauer hinsah merkte ich, dass irgendetwas nicht stimmte!" Mit einem billigen Trick versuchten die Attentäter aus der Los-Tonne eine Los-Kiste zu machen indem sie diese einfach falsch beschrifteten. "Wir sind ein Unternehmen welches auf Qualität setzt" sagte dazu Markus Vogt. "Wir verlassen uns nicht darauf, dass nur wo Tonne draufsteht auch Tonne drin ist, sondern kontrollieren immer sehr genau." Diese Qualitätskontrollen scheinen auch nötig zu sein. "Es muss sich dabei um eine international organisierte Bande handeln" meinte dazu Kommissar Theobald H. Umbug vom Landeskriminalamt. "Wir haben Interpol eingeschaltet um dieser dreisten Organisation endgültig das Handwerk zu legen!" Schon bei der alljährlich stattfindenden "Messe der Kunststofflattenzäune" versuchten Eindringlinge die Kunststofflatten der Firma Horn & Bauer Profiltechnik GmbH mit Echtholzfurnier zu bekleben.

Trotz Sabotageversuch: Glückliche Gewinner!

Badenstedt - Dank der Vereitelung des Sabotageaktes (das Stäbleiner Tageblatt berichtete) konnte gegen Abend die mit Spannung erwartete Verlosung beginnen. Erwartungsvoll richteten sich zig-tausende von Augenpaare auf den Geschäftsführer der Firma Zaunbau Stäblein, Markus Vogt, als dieser die Gewinner bekanntgab. Im tosenden Beifall ging der Jubelschrei von Marlen Hesse aus Hannover fast unter. "Ich kann mein Glück kaum fassen" stammelte sie und fiel selbst dem Schiebetor der Firma Berlemann übermütig um den Hals. Der Hauptgewinn war aber auch gigantisch: Ein elektrischer Torantrieb der weltbekannten Firma FAAC! Vertriebsleiter Jürgen Baum: "Wir freuen uns, dass mit Marlen Hesse ein Teilnehmer gewonnen hat, der innovative Technik und hohe Qualität zu schätzen weiss." Aber auch der zweite und dritte Platz konnten sich sehen lassen. Dank einer Bankbürgschaft der Bundesregierung konnte Markus Vogt zwei Warenwertgutscheine im Wert von insgesamt 150.- Euro stiften. "Unsere Kunden sind uns jede Mühe und Anstregnung wert" meinte Markus Vogt. "Der Warenwertgutscheininhaber von heute ist unser Kunde von morgen!" Sprachs und streute das Vermögen unter das Volk. Nachforschungen des Stäbleiner Tageblattes haben ergeben, dass trotz dieser spendablen Art des Firmenchefs die Gehälter der Mitarbeiter gesichert sind. Ebenso sind die Expansionspläne des Unternehmens nicht gefährdet. "Es ist alles im Rahmen" sagte Steuerberater Wilhelm B. Ilanz. "Auch die Forderungen der Finanzbehörden können fristgerecht beglichen werden." Eine Aufstockung der Bankbürgschaft ist seitens der Bundesregierung nicht geplant. "Wir sind weit an unsere Grenzen gegangen" so ein Insider.

 

Glückwünsche aus aller Welt verursachen Chaos!

tba - Schon früh vermeldeten die Presseagenturen ein erhöhtes Druckaufkommen bei den Printmedien in Deutschland. Werner F. Lachmann von der Blöd-Zeitung dazu: "Wir kamen kaum nach mit dem Drucken. Unsere Papiervorräte waren kurz vor dem Ende!" Auch Chefredakteur Lutz L. Ügner von der "Zelt" war von der Anzahl der Gratulanten überrascht. "Kurzzeitig waren wir kurz vor der Insolvenz, weil wir uns die Preise für die Druckertinte nicht mehr leisten konnten. Der Markt explodierte förmlich!" Grund war das Geschenk, welches die vielen Zulieferer, Hersteller und Partner der Firma Zaunbau Stäblein dem Geschäftsführer Markus Vogt machten: Gesponsorte Anzeigen in den Hannoverschen Wochenblättern und einen Bericht über das Unternehmen in der HAZ. Um dieses gigantische Volumen zu bewältigen hatten die beiden hannoverschen Verlagshäuser sämtliche Druckereien und Verlage der Bundesrepublik mit einspannen müssen. "Wir sind total überwältigt und möchten uns bei allen Anzeigenschaltern (ausfühliche Liste auf Seite 3) bedanken" sagte Geschäftsführer Markus Vogt gerührt. "Natürlich gilt unser Dank auch allen (Seite 4), die uns bei unserem Vorhaben unterstützt haben. Ebenso gebührt den vielen fleißigen Helfern, Mitarbeitern der Firma Zaunbau Stäblein und deren Angehörigen die sich für diesen Tag mächtig ins Zeug gelegt haben ein dickes Lob! Auch das Wetter spielte prima mit." Da die Jubiläumsausstellung ein grosser Erfolg war ist eine jährliche Wiederholung geplant. "Um jedoch nicht jedes Jahr der Stadt Hannover und dem Land Niedersachsen soviel Umstände zu bereiten werden wir das Ganze wahrscheinlich im kleinerem Rahmen in Form einer Hausmesse veranstalten" so der zufriedene Markus Vogt.

Trotz Sabotageversuch: Glückliche Gewinner!

Badenstedt - Die Gewinner der Verlosung beim Mega-Event des Jahres bei der Firma Zaunbau Stäblein stehen fest. Hier sind die Glücklichen:

1. Preis   1 elektrischer Torantrieb der Firma FAAC: Marlen Hesse, Hannover

2. Preis   1 Warenwertgutschein in Höhe von 100.- Euro: Stefan Neudeck, Alfeld

3. Preis   1 Warenwertgutschein in Höhe von 50.- Euro: Sandra Peters, Hannover

Die Firma Zaunbau Stäblein sagt: Herzlichen Glückwunsch und bedankt sich bei allen Teilnehmern!

 

 

-Seite 1-